Alpenüberquerung – Watzmann – Drei Zinnen

Alpenüberquerung der besonderen Art. In sieben Tagen vom Königssee vorbei an den Wahrzeichen der Ostalpen

Diese abwechslungsreiche Alpenüberquerung ist ein absolutes Highlight und an Einzigartigkeit und Schönheit kaum zu übertreffen. An sieben Wandertagen erleben Sie die eindrucksvolle Gebirgswelt der Ostalpen, die Sie durch drei Länder führt.

Die Tour beginnt mit einer Bootsfahrt auf dem wunderschönen Königssee. Vor Ihnen liegen zahlreiche Höhepunkte wie die Durchquerung des Steinernen Meeres, das gewaltige Gebirgsmassiv des Großglockners (3.798 m) und die zum UNESCO-Weltnaturerbe zählenden Drei Zinnen. Mit vielen atemberaubenden Eindrücken wird diese Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Gerne senden wir Ihnen die Detailinformationen zu dieser Tour zu, darin finden Sie alle wichtigen Infos zu den Tagesetappen, den Hütten und den Anforderungen.

Alpenüberquerung mit:

  • staatlich geprüftem Bergführer / Bergwanderführer
  • 5 x Hüttenübernachtung HP
  • 1 x Hotelübernachtung HP
  • 1 x Bootsfahrt
  • 1 x Bergbahnfahrt
  • 3 x Taxitransfer
  • Rückfahrt von Auronzo nach Berchtesgaden


Termine Alpenüberquerung vom Watzmann zu den Drei Zinnen:

  • 09.07.-15.07.2018 – noch freie Plätze
  • 20.08.-26.08.2018 – noch freie Plätze

Individuelle Termine für Gruppen ab 6 Personen gerne auf Anfrage.

Termine
Loading
Reiseprogramm

1. Tag: Treffpunkt um 10.30 Uhr am Parkplatz Königssee (Touristeninformation). Mit dem Schiff über den Königssee nach St. Bartholomä. Aufstieg über die Saugasse zum Kärlingerhaus am Funtensee (1.638 m).
Aufstieg Total: 1100hm / Gehzeit 4-5 Std.

2. Tag: Überquerung der verkarsteten Hochfläche des Steinernen Meeres zum Riemannhaus (2.177 m), wo wir unsere wohlverdiente Mittagsrast einlegen. Von hier führt ein steiler, zum Teil mit Drahtseilen versicherter Weg hinab nach Maria Alm. Taxitransfer (ab Parkplatz Sandten 1130 m) nach Ferleiten. Aufstieg und Übernachtung in der Trauneralm.
Aufstieg Total: 900hm / Abstieg Total 1100hm / Gehzeit 7 Std.

3. Tag: Aufstieg zur Pfandlscharte (2.665 m) mit herrlichem Blick zum Großglockner. Abstieg und kurzer Gegenanstieg zum Glockner Haus (2.132 m).
Aufstieg Total: 1200hm / Abstieg Total 650hm / Gehzeit 5-7 Std.

4. Tag: Der Weg führt über den Margaritzen Stausee und die Stockerscharte (Wiener Höhenweg) zur Salmhütte (2.644 m). Nach einer Mittagspause weiter zur Glorer Hütte (2.642 m) und über die idyllischen Almwiesen abwärts zum Luckner Haus (1.918 m) mit Übernachtung.
Aufstieg Total: 900hm / Abstieg Total 1100hm / Gehzeit 7 Std.

5. Tag: Taxitransfer ins Defereggental nach St. Jakob. Auffahrt mit dem Sessellift zur Mooseralm. Von da aus über die Ochsenlenke vorbei am Degenhornsee zur Arntaler Lenke. Abstieg ins Innervillgratental über die Unterstalleralm. Mit dem Bus weiter ins nächste Quartier (Übernachtung Pension).
Aufstieg Total: 700hm / Abstieg Total 1250hm / Gehzeit 6-7 Std.

6. Tag: Übergang vom Innervillgrater Tal ins Pustertal über das Toblacher Pfannhorn (2.663 m). Abstieg über die Bonner Hütte (Einkehr). Vom Parkplatz Bonner Hütte bis Parkplatz Drei Schuster Hütte im Taxitransfer. Kurzer Aufstieg zur Drei Schuster Hütte (1.626 m).
Aufstieg Total: 1300hm / Abstieg Total 1000hm / Gehzeit 6 Std.

7. Tag: Aufstieg über das Innerfeldtal zur Drei Zinnen Hütte (2.438 m). mit einem grandiosen Blick auf die Nordwände der berühmten Drei Zinnen. Nach einer Mittagspause weiter zum Rifugio Auronzo. Von dort erfolgt der Transfer nach Berchtesgaden.
Aufstieg Total: 900hm / Abstieg Total 250hm / Gehzeit 5 Std.

Leistungen

Leistungen:

  • staatlich geprüftem Bergführer / Bergwanderführer
  • 5 x Hüttenübernachtung HP
  • 1 x Hotelübernachtung HP
  • 1 x Bootsfahrt
  • 1 x Bergbahnfahrt
  • 3 x Taxitransfer
  • Rückfahrt von Auronzo nach Berchtesgaden

Zusatzkosten:

  • Getränke und Verpflegung
  • Parkgebühren (am Königssee).
Anforderungen

Anforderungen:

  • Trittsicherheit
  • Schwindelfreiheit
  • Kondition für Tagesetappen von ca. 6-8 Stunden
Ausrüstung

Empfehlung Ausrüstung und Bekleidung

  • Bergschuhe von LOWA z.B. Valbona GTX (Damen- und Herrenmodell), Camino GTX,
    Mauria WS (Damenmodell)
  • Gute Wandersocken z.B. LOWA Trekking Merino Socks
  • Leichte und wärmere Berghose (z.B. Softshell Hose Grivola DST von Salewa)
  • Softshelljacke (z.B. Dhaval DST Jacket von Salewa)
  • Warme Jacke (z.B. Ortler Hybrid PRL von Salewa)
  • Witterungsentsprechende Bekleidung
  • Evtl. Weste (z.B. Dhaval DST Vest von Salewa)
  • Wetterschutz – dünne Überhosehose /Regenbekleidung
  • Dünne Goretexjacke von SALEWA
  • Wechsel-T-Shirt von SALEWA
  • Handtuch

Sonstiges

  • Tagesrucksack mit Hüftgurt ca. 35l (z.B. Miage von Salewa)
  • Flasche 1,5 l mit Getränk, Snacks (Schokolade, Müsliriegel, Powergel) / Wasser kann unterwegs aufgefüllt werden!
  • Wanderstöcke z.B. Corklite oder Makalu von Leki
  • Evtl. Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • Sonnenbrille, Lippenschutz und Sonnencreme und Blasenpflaster (Compeed)
  • Hüttenschlafsack, Hüttenschuhe
  • Geld für Getränke

Unsere Partner für Ihre Sicherheit

Die Bergführer
Die Bergführer
Die Bergführer
Die Bergführer
Die Bergführer
Die Bergführer
Die Bergführer
Die Bergführer
Unterkunft

Wir übernachten in sehr guten Hütten und Hotels

  • 5 x Hüttenübernachtung HP im Lager oder Mehrbettzimmer
  • 1 x Hotelübernachtung HP Doppel- und Mehrbettzimmer
Ortsbeschreibung
Anfrage